Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
griechenland

Paros revisited

Kirche auf Paros

Kirche auf Paros

Paros revisited

 

Paros war seit den 70-er Jahren meine erklärte Lieblingsinsel der Kykladen, die ich seit 1976 bis 1986 fünfmal besucht habe, davon zweimal nach langer Anreise über den damals mehr als abenteuerlichen und deshalb auf ewig unvergessenen Autoput durchs damalige Jugoslawien.

Um so gespannter waren meine Erwartungen, wie sich die kleine Insel heute - 20 Jahre später - präsentieren wurde. Meine Freunde, mit denen wir alljährlich Ende Juni eine Inselreise in Griechenland unternehmen, waren skeptisch. Stufen doch einige Berichte in Reiseführern die Insel heute als touristisch überlaufen ein.

Die bequeme Anreise mit der modernen Schnellfähre war naturgemäß kein Vergleich zu den alten Fährschiffen der 70-er und 80-er Jahren. Man kommt ausgeruht in Parikia an und der erste Blick auf die Insel ergab die erfreuliche Reaktion: Hat sich eigentlich nicht viel verändert hier - schön, wieder da zu ein! Die Fahrt über die Insel in das kleine Fischerdorf Naoussa eröffnete uns sofort den unvergleichlichen Charme dieses einmaligen Eilands. Zwar ist es mittlerweile stärker bebaut und viele alte Kirchen entlang des Weges erstrahlen restauriert in neuem Glanz aber das landschaftliche Panorama verwöhnt das Auge, wohin man blickt.

In Naoussa angekommen, bezogen wir das Hotel "Atlantis" nur 50 m vom Hafen, welches ich ja schon seit 1976 kannte. Auch hier ist vieles beim Alten geblieben. Die einfache und saubere Unterkunft verwöhnt mit günstigen Preisen (DZ mit sehr gutem Frühstück 50,- Euro im Juni!) und im Innenhof gibt es mittlerweile erfreulicherweise auch einen kleinen Pool.

Der kleine Fischerhafen von Naoussa hat sich so gut wie nicht verändert. Es gibt sie immer noch: die kleinen Fischtavernen und Bars und das beliebte "Barbarossa" mit bemerkenswert guten Mezes, Kalamares und Oktopus. Hier im Fischerhafen sitzt man am besten am Morgen, denn dann ist man eigentlich nur unter Griechen. Man kann in aller Ruhe seinen Elleniko Metrio genießen und mit den Fischern plaudern. Am Abend füllt sich das winzige Rund ums Hafenbecken langsam, man genießt vor dem Abendessen seinen Ouzo oder andere Aperitifs und Mezes, bevor es in die Taverne der Wahl geht - die Auswahl in Naoussa ist groß.

Die doch sehr lauten und einfachen Bars entlang der Flaniermeile in Naoussa haben wir stets gemieden, denn der herrliche Platz am Hafen ist wirklich durch nichts zu überbieten. Lediglich das unvergessene WM - Fussballmatch Deutschland-Argentinien haben wir der besseren Stimmung wegen zünftig mit frisch gezapftem Pils (wie es sich für Fußball-Teutonen gehört) in einer Touristenbar erlebt und genossen.

Die folgenden Tage verbrachten wir mit ausgedehnten Streifzügen über die Insel. Das kleine Bergdorf Lefkes hat sich mittlerweile sehr sauber herausgeputzt. Der ehemals ländliche Charakter des Dorfes ist verschwunden, aber der Charme des kleinen Ortes mit seinen schneeweiß getünchten Häusern und engen, schattigen Gassen verzaubert nach wie vor den Reisenden auf den ersten Blick und meine Freunde waren überwältigt von der Schönheit dieser unverwechselbaren Kykladenarchitektur und der Blütenpracht der unzähligen Bougeainvillen in den liebevoll gepflegten Vorgärten. Es gibt etliche kleine Tavernen und Kafeneions sowie Boutiquen mit Kunsthandwerk, Keramik und Souvenirs. Lefkes gehört immer noch zu den schönsten Entdeckungen auf der Insel.

text und fotos jml

.

Geschrieben 22.12.2006, Geändert 22.12.2006, 1135 x gelesen.

Im Hafen von Naoussa auf Paros
Im Hafen von Naoussa auf Paros

Im Hafen von Naoussa auf Paros

Paros
Paros

Paros

Bauer auf Paros 1976
Bauer auf Paros 1976

Bauer auf Paros 1976

Fischer im Hafen von Naoussa 1976 - In Lefkes - fotos jml
Fischer im Hafen von Naoussa 1976 - In Lefkes - fotos jml

Fischer im Hafen von Naoussa 1976 - In Lefkes - fotos jml

Abend in Naoussa - Morgen am Hafen
Abend in Naoussa - Morgen am Hafen

Abend in Naoussa - Morgen am Hafen

Blick auf Naoussa - Bauer  auf Paros 1976 - fotos jml
Blick auf Naoussa - Bauer  auf Paros 1976 - fotos jml

Blick auf Naoussa - Bauer auf Paros 1976 - fotos jml

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post